Die DELF-AG am Kepi

Auch im neuen Schuljahr wird am Kepi eine DELF-AG angeboten, in der interessierte Schüler aus den Klassenstufen 9-J2 einmal wöchentlich auf die Prüfung vorbereitet werden.

Klassen: Niveau A2-B2 (Klassen 9-J2)    

Termin: Mi 14:00-14:45

Raum:  R A209

Leitung: Frau Reuss

Die DELF-AG im 2. Halbjahr

Vorbereitung zur DELF-Prüfung am Sa 9.6. (Klasse 9, A2/B1)  und zu den B1-Prüfungen im April (Klasse 10)

Einstufung und Anmeldung am Mi 21.2. um 14.00 Uhr in K070

 

Was bedeutet die Abkürzung DELF?

D = Diplôme 
E = d’Études 
L = en Langue 
F = Française 


Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich ein international anerkanntes französisches Sprachdiplom, welches alle Französisch lernenden SchülerInnen erwerben können, die ihre mündlichen und schriftlichen Fremdsprachenkenntnisse nachweisen möchten.
Die DELF-Prüfung beinhaltet keine Grammatikaufgaben und hat keinerlei Konsequenzen für die Zeugnisnote am Schuljahresende. Aber die SchülerInnen können damit ihr Sprachniveau außerhalb der Schule weltweit nachweisen. Das Diplom wird vom französischen Staat ausgestellt.
Die Scolaire (Schul-) Version richtet sich mit altersgerechten Themen an Jugendliche und entspricht den ersten vier Niveaus des Gemeinsem europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR):

A1, A2 allgemeine Sprachverwendung (bis ca. Klasse 9)
B1, B2 selbstständige Sprachverwendung (ab ca. Klasse 10)

Die Niveaustufen können von den SchülerInnen selbst gewählt werden, sie sind unabhängig von der Klassenstufe. Zu Beginn der AG findet eine unverbindliche Einstufung statt, um die Entscheidung über die Niveaustufe zu erleichtern.

Die DELF-Prüfung am Kepi

Die DELF-Prüfung wird vom Institut français abgenommen, die TeilnehmerInnen erhalten ein offizielles, international anerkanntes Diplom des französischen Bildungsministeriums. Die Prüfung besteht aus vier Prüfungsaufgaben zu Hörverstehen, Leseverstehen, kreativem Schreiben und mündlicher Prüfung.

Wozu dient das DELF?

Die Schülerinnen und Schüler können ihre erworbenen Sprachkenntnisse z. B. im Unterricht oder bei einem Austausch anwenden. Außerdem fühlen sie sich viel sicherer, wenn sie auf Französisch sprechen oder schreiben. Durch die Prüfungen lernen sie außerdem, mit einer Prüfungssituation umzugehen und können sich hoffentlich leichter auf ähnliche Situationen einstellen.

Mit dem DELF-Zertifikat wird eine sprachliche Fähigkeit attestiert, die international anerkannt ist. Man kann also das Zertifikat auch bei Bewerbungen, Praktika etc. vorlegen und sich dadurch von anderen Bewerbern abgrenzen.

Das B2-Zertifikat befähigt zur Einschreibung an an einer französischen Hochschule.

 

Wann finden die Prüfungen statt?

Die schriftliche Prüfung im ersten Halbjahr findet am 27.Januar statt (B2) und im zweiten Halbjahr am 6.Juni (A2/B1).  Die mündlichen Prüfungen werden im Zeitraum von vier Wochen vor oder nach der schriftlichen Prüfung von einer französischen Prüferin am Kepi abgenommen.

Für die Prüfung kann man sich auch anmelden, wenn man nicht an der AG teilgenommen hat.

 

Was kostet die Prüfung?

 

Für die Anmeldung zur Prüfung wird eine (reduzierte) Gebühr erhoben – je nach Niveaustufe:

A1

A2

B1

B2

28,00 €

48,00 €

54,00 €

72,00 €

 

Wie melde ich mich für die AG an?

 

In der AG oder unter reuss@kepi.de.