Wilde Bühne am Kepi

Im Rahmen der Suchtpräventionsarbeit war am 9. April die /Wilde Bühne/ an unsere Schule zu Gast. Die Gruppe ehemals drogenabhängiger Schauspieler*innen hat unsere Neuntklässler*innen in einem unterhaltsamen Mitmach-Theaterstück für das Thema „Drogen und Sucht“ sensibilisiert. Das erklärte Ziel der Künstler*innen war es, „Kinder und Jugendliche zum Thema Gewalt und Drogen mit Hilfe des Theaters in starken Bildern anzusprechen, ihnen verschiedene „echte“ und „wirkliche“ Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und anzubieten, sie stark zu machen in Konfliktsituationen, sich gegen Gewalt und Drogen zu entscheiden.“ Dass die Veranstaltung offensichtlich den Nerv unserer 9.Klass-Kepianer traf, zeigten die konzentrierte Aufmerksamkeit des Publikums während der Aufführung, die Bereitschaft dreier Jugendlicher, selbst eine Rolle zu übernehmen, und vor allem die hohe Zahl an interessierten Fragen und Diskussionsbeiträge der Schüler*innen im Anschluss an das Schauspiel. 

Zurück