Schulbrief

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

allen grippalen Infekten zum Trotz, wenn es draußen auch wieder stürmt, friert oder schneit-

im Kepi scheint die Sonne.

Lassen Sie mich kurz berichten, was sich alles an unserer Schule ereignet hat

und uns mit Freude erfüllt.

Ende Januar fuhren die Klassen 7 ins Ski-Schullandheim und kamen begeistert zurück: mir scheint, Lob gebührt sowohl den Kolleginnen und Kollegen, die die Klassen begleiteten und ihre Begeisterung weitergaben, als auch unseren Schülerinnen und Schülern, die fröhlich und vergnügt dieses Angebot zu nutzen verstanden.

 

Skifahren war auch im „Austauschpaket“ letzte Woche von Frau Siegele-Yazar und Frau Boeru-Vlas mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 9 mit der Partnerstadt Aigle in der Schweiz: ein besonderes Angebot, will ich meinen.

 

Auch bei uns an der Schule ging es letzte Woche sehr europäisch zu, denn gleichzeitig mit unseren italienischen Gästen aus Desenzano ( zu Gast in Klasse 9/10, organisiert und begleitet von Herrn Döllmann), fand das Erasmus+ Projekt „Erneuerbare Energien“ bei uns statt.

Dank des großen Einsatzes von Frau Fieting und Frau Müller-Bengsch konnten Gruppen aus den Niederlanden, Rumänien, Polen und Frankreich mit unseren Schülerinnen und Schülern und Familien eine Woche Tübingen und auch Europa entdecken. Solche Begegnungen bedeuten immer viel Arbeit und Mehrbelastung, sie sind aber enorm bereichernd und geben Hoffnung auf ein Europa des Miteinanders und des Friedens.

 

Die Musikprobenfreizeit hat sich gelohnt, wie man hören und fühlen konnte: am Samstag, den 10.März in der morgendlichen, „grünen“ Aula flossen die Rhythmen und das begeisterte Jazz-Matinée-Publikum nur so dahin. Die Junior-Combo und die Bigband, geleitet  von Herrn Koch und Herrn Pfisterer, verzückten alle und hatten den stürmischen Beifall verdient!

Ich möchte auch noch mal herzlich danken, dass mich all diese coolen Jazzer am „Offenen Abend“ klangkräftig unterstützt haben- das ist nicht selbstverständlich.

Unsere Schulgemeinschaft hat anlässlich dieser Veranstaltung aufs Neue gezeigt,

was sie kann, denn in der ganzen Schule präsentierten alle mit Herzblut ihr Kepi. Dies war beeindruckend zu sehen und hier sei auch nochmal  allen herzlich gedankt!

Unsere Schülerinnen und Schüler vertreten immer wieder sehr erfolgreich das Kepi:

Die Lateinfachschaft freut sich mit Clara Wolkenhauer (J2), die einen 1.Preis beim Landeswettbewerb „Alte Sprachen“ – der Stiftung „Humanismus heute“ - gewonnen hat und in die nächste Runde kommt: Gratulation!

 

Rebecca Setzler und Jonas Wegerich (Klasse 10) haben beim «prix des lycéens» in Stuttgart

unsere Schule überzeugend vertreten und als «jury du land» geht es in Leipzig weiter.

Vielen Dank für diesen Einsatz, auch an Frau Staudenmeyer.

Beim Regionalfinale „Jugend debattiert“ konnte  Antonia von Keller (Klasse 9a) für unsere Schule einen der ersten vier Plätze belegen und so an der finalen Debatte im Rathaus teilnehmen. Mit dem zweiten Platz wird sie nun beim Landeswettkampf  am 13.April in Stuttgart gegen 31 Debattanten aus Baden-Württemberg antreten. Dazu gratuliere ich Antonia und wünsche ihr viel Erfolg!

Danke an Herrn Lemeunier, der den Wettkampf für unsere Schule organisiert und die Teilnehmer/innen begleitet.

Er hat auch diese Woche ein DDR -Zeitzeugengespräch für die Klassen 9 arrangiert, wofür ich ihm auch an dieser Stelle danken möchte.

Beim Kletter-Cup in Reutlingen ist das Kepi-Team von Herrn Glatthaar letzte Woche den zweiten Platz gemacht und sich somit für die nächste Runde in Ravensburg qualifiziert.

Meinen Glückwunsch an Herrn Glatthaar und sein Team!

 Vergangene Woche nahmen in der eng besetzten Aula 129 Schülerinnen und Schüler am Känguruh-Wettwerb des Faches Mathematik teil- über diese rege Teilnahme freuen wir uns sehr.

 „Kepolis“ wirkt noch immer nach…wie Sie vielleicht der Presse entnommen haben, wurden

noch einmal 7.000 Euro an die Projekte in Togo und Kenia, sowie für den Förderverein krebskranke Kinder Tübingen e.V. gespendet - das ist beeindruckend und ich glaube, erfüllt uns alle mit Dankbarkeit und Freude über unsere Schule.

 Neuste Meldung: Kepi-Schwimmerinnen Vizemeister im RP Tübingen!

Einen 2. Platz belegten die Schwimmerinnen der Klassen 6-J1 beim RP Finale des Wettkampfes II : Herzlichen Glückwunsch und danke an Frau Bösing!

 Es gibt immer viel zu tun, und nicht immer nur Positives, aber ich danke Ihnen allen für das entgegengebrachte Vertrauen und Ihre spürbare Unterstützung.

 Die Osterferien sind schon in Sicht – vielleicht mit etwas Wärme und Licht-

Ich wünsche Ihnen allen auf jeden Fall frohe und erholsame Ostern.

 Herzliche Grüße,

 Ulli Schönthal

Schulleiterin

 

 

Zurück