Schulbrief 2

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,  liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

nun hat der Winter wieder Einzug gehalten - wie im Fluge sind die Wochen an uns vorbeigeeilt-

ich möchte kurz innehalten, um unser reiches, vielseitiges Schulleben zu würdigen.

 

Der Herbst war geprägt von zahlreichen Fahrten: Studienfahrten der Jahrgangsstufe 2, Austausch nach England, Italien (Klassen 10) und Frankreich (Klasse 8d), Erasmus + zum Treffen nach Polen. All diese Fahrten haben unsere Kollegen mit viel Mühe und Einsatz vorbereitet und begleitet und damit unseren Schülern einprägsame, erlebnisreiche Tage ermöglicht, wofür ich an dieser Stelle noch einmal herzlich danken möchte.

In unseren turbulenten Zeiten sind solche außerschulischen Reisen alles andere als selbstverständlich- auch Sie, als Familien, tragen mit Ihrer Offenheit und Ihrem Einsatz für die europäische Sache zum Gelingen bei: herzlichen Dank Ihnen allen!

 

Ebenso bedanke ich mich bei Frau Staudenmeyer und Herrn Dr. Sigmund, die im Rahmen eines Seminarkurses „Slowakei“ eine Gastgruppe aus der Nähe von Bratislava bei uns empfangen haben. Die Begegnung mit einem osteuropäischen Nachbarland ist neu und spannend für uns und unsere Schüler bekommen im Frühjahr die Gelegenheit, beim Gegenbesuch, die andere Kultur und Mentalität, kennenzulernen.

 

Das Bili-Theaterprojekt, betreut von der Theaterpädagogin Frau Hein, spielte diesmal «rêve ou réalité» bei uns in der Aula und am 17. November in unserer Partnerschule Lycée Henri Meck in Molsheim.

Frau Staudenmeyer und Herr Schmitt haben die Schüler begleitet. Das gemeinsame Kennenlernen der beiden Schülergruppen über die Theaterarbeit ist, was die Begegnung mit der Sprache und Kultur des Nachbarn betrifft, eine famose Idee und die Ergebnisse auf der Bühne können sich sehen lassen.

 

Bei den Französischen Filmtagen, welche wieder etliche Klassen mit ihren Lehrern besucht haben, konnte eine Schülergruppe (Klasse 10) erneut den Kurzfilmwettbewerb der Filmtage gewinnen, wozu ich noch einmal ganz herzlich gratuliere.

 

Frau Bösing hat wieder unsere Schwimmer/innen zu den Kreismeisterschaften begleitet und auch, wenn sie diesmal zu wenige waren, um zu siegen, danke ich allen für ihren Einsatz.

 

Danke auch an die Kollegen Herr Häfner und Herr Schwarz, die einen Besuch im Industry-Truck ermöglicht haben:

Von der Idee zum fertigen Produkt: Das doppelstöckige Ausstellungsfahrzeug DISCOVER INDUSTRY machte vom 20. bis 21. November Station am Kepler Gymnasium. Es zeigte das gemeinsame Angebot der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgeberverbands SÜDWESTMETALL und der Regionaldirektion. Unsere Klassen erwiesen sich als aufmerksame, aufgeschlossene und interessierte Besucher und wurden explizit von den Experten vor Ort gelobt.

 

Am 7.Dezmber gab es in der Aula die Veranstaltung „Blaubart-Variationen“. Ein toller Einsatz der Schülerinnen und Schüler des Bili J2 und Ethik-Kurses J1, die uns einen sehr anregenden und auch amüsanten Abend bescherten.

 

Am Freitag, den 15.12.2017 darf ich Sie einladen zu unserem Weihnachtskonzert

um 19.00 Uhr in der Aula. Schon jetzt danke ich allen unseren Musikern, im Besonderen diesmal Frau Schwaiger-Schäfer und Herrn Krause, für Ihre Mühe und Ihr Engagement.

 

Herzlich danken möchte ich noch im Namen des Kollegiums für das liebevolle und vielseitige Elternbuffet, welches uns so freundlich Ende November bereitgestellt wurde. Wir haben uns alle sehr darüber gefreut und die Leckereien genossen. Eine überaus großzügige Geste!

 

Am Donnerstag, den 21.Dezember ist letzter Schultag vor Weihnachten: unser Kammerchor wird für die einzelnen Jahrgangsstufen wieder singen; alle Klassen haben in der 4.Stunde Klassenlehrerstunde. Für die Klassen 5 gibt es in der 3.Stunde eine kleine Weihnachtsfeier in der Aula, danach ist für sie ebenfalls Klassenlehrerstunde. Um 11.10 Uhr werden die Schülerinnen und Schüler in die Weihnachtsferien entlassen.

Ich hoffe, Sie haben bisher die doch für alle etwas anstrengende Adventszeit gut überstanden, sind noch gesund und können bald besinnliche Tage genießen.

Mir bleibt, Ihnen und Ihren Familien

frohe Weihnachten zu wünschen, erholsame Tage und für das neue Jahr 2018 alles Gute.

Herzliche Grüße,

Ulli Schönthal

Schulleiterin

 

 

 

 

 

Zurück