Nuestro intercambio con Sevilla

Freundschaft, tortillas, Lachen, playa, Sonne, fiesta, música, Bretzel, Flamenco, Grillen.....unvergessliche Erinnerungen!!!

Montag, 7. März 2016, 15 Uhr: Wir sind auf dem Weg zu unserem Gate und alle sind etwas aufgeregt. Was wird uns erwarten? Nach sieben Stunden kommen wir dann endlich an und werden von den schon lange wartenden Spaniern herzlich empfangen. Endlich da!

Nach einem schönen ersten Kennenlernen in den Familien erwartet uns am nächsten Morgen der Beginn einer ereignisreichen Woche in Sevilla.

Von Stadtbesichtigungen über Bootsfahren bis hin zu entspannten Tagen am Strand, ist alles dabei. Wir genießen jeden Moment! Egal ob im Zentrum von Sevilla, am Ufer von Guadalquivir, im schönen Cafe „ la bicicleta“ in Córdoba oder in der Mezquita („Moschee“). Nach einem letzten gemeinsamen Wochenende in Sevilla, und einem kurzen aber traurigen Abschied, folgen drei Wochen voller Vorfreude auf das Wiedersehen.

Am 3. April, hat das Warten dann endlich ein Ende. Unsere Spanier sind da!! Wir sind motiviert ihnen unsere Stadt und die Umgebung zu zeigen, und versuchen alles gut zu organisieren. Auch wenn es manchmal chaotisch ist, geht die gute Stimmung nie verloren: Wir backen Brezeln, fahren Stocherkahn, machen eine Stuttgarttour und gehen grillen. Am liebsten hätte es nie zu Ende gehen sollen, doch wir werden uns wiedersehen.

Ganz sicher!

- Janira Nili Medina, Charlotte Seyffer, Maximilian Bergamo, Ruben Hoffmann Dias Costa