Kreisfinale Jugend trainiert für Olympia Schwimmen 2016

Jungen WK II KREISMEISTER

Nachdem vor 2 Jahren die Mädchen im WK II Kreismeister wurden, schafften dies in diesem Jahr die Jungen der Jahrgänge 1998 und jünger.

Nach anfänglich sehr zurückhaltendem Interesse konnte Adrian Keil (J2) bis zum Wettkampf doch noch genügend Jungs vor allem aus der Kursstufe zur Teilnahme motivieren. Denn beim Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia zählen nicht so sehr die Einzelleistungen, da jede/r Schüler/in nur dreimal starten dar. Außer Einzelstrecken in allen Lagen über jeweils 50m sind noch eine 4x 50m Lagen- und eine 8x50m Freistilstaffel zu schwimmen, wobei am Ende alle Zeiten addiert werden.

Camillo Steinhauser (6d), Simon Keil (9b), Lorenz Terner (10e), Samie Steinhauser, Max Borg,Erik Fitzner (alle J1), Luis Keicher Carl und Louis Enslin, Jan Dorn, Gil Talebian und nicht zuletzt Adrian Keil (alle J2) zeigten auf allen Strecken gute Einzelleistungen und eine hohen Motivation bei den Staffeln. Mit einer Gesamtzeit von 11:14,8 Min. sicherten sie sich den Titel.

 Die Mädchen im WK II trafen auf die starken Vereins- und Sportzugschülerinnen aus der GSS. Mit einer im Vergleich zu 2014 deutlich besseren Gesamtzeit von 14:10,7 Min. belegten sie den 2. Platz.

Lorena Brederode (8b) holte mit der schnellsten Zeit aller Brustschwimmerinnen den einzigen Einzelsieg. Die starke Mette Biehal (8d) musste sich dagegen auf der Schmetterlingsstrecke knapp geschlagen geben. Sarah Tennert (8d), Annika Dufke (9b), Maritta Breitfeld (9c), Victoria Tennert (10c), Ellen Born, Helen Berner, Vera Yakupova (alle J1) sowie Klara Dollmann und Eva Estler (beide J2) trugen mit ihren Leistungen zum Gesamtergebnis bei.

Für die FS Sport: Monika Bösing