Certamen Ovidianum

Trotz des unmittelbar bevorstehenden Abiturs wollten sie nicht auf den Ovid-Wettbewerb verzichten: Clara Wolkenhauer (J2) und ihre Freundin Sophia Bendel (GSS) haben sich im italienischen Sulmona, dem Geburtsort des Dichters Ovid, in einer 5stündigen Latein-Klausur mit Oberstufenschülern aus Italien, Österreich, Deutschland, Rumänien, Bulgarien und Montenegro gemessen. Der Einsatz hat sich gelohnt: Neben einer unvergesslichen Fahrt mit Besichtigungsprogramm in Rom und vielen neuen Freundschaften hat Clara sogar den Preis für die beste Übersetzung einer deutschen Teilnehmerin gewonnen: Iamque opus exegit, quod nec Iovis ira nec ignes / nec poterit ferrum nec edax abolere vetustas!

Zurück