Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz: Erster Preis geht ans Kepi

Marius De Kuthy Meurers und Theo Döllmann haben es geschafft: Mit ihrer innovativ programmierten KI-Anwendung zur Vorhersage von Zugverspätungen haben sie sich gegen rund 2500 Konkurrenten aus ganz Deutschland durchgesetzt; sie teilen sich den Ersten Preis mit einem Team aus Göttingen. Der Preis wurde am Max-Planck-Institut der Uni-Tübingen im Beisein der Landes-Wissenschaftsministerin Theresia Bauer verliehen. Durch das Programm führte der Wissenschaftsjournalist Philip Häusser - übrigens ein ehemaliger Kepi-Schüler.

https://nachrichten.idw-online.de/2019/12/01/bundeswettbewerb-kuenstliche-intelligenz-zeichnete-sieger-aus/

Wenn ihr wissen wollt, ob eure Zugverbindung pünktlich ist, findet ihr hier das Programm von Marius und Theo:
http://kepiserver.de/tcp/